Mein Dienst

Die Organisation

Die “Freunde der Erziehungskunst Rudolf Steiners e.V.” bieten in Zusammenarbeit mit ausländischen sozialen Einrichtungen (z.B. Heilpädagogik, Schule, Kindergarten) einen freiwilligen Sozial- und Friedensdienst im Ausland an. Der Verein ist seit 1993 vom Jugendministerium als Trägerorganisation für einen solchen Dienst anerkannt. Mit rund 1.000 Freiwilligen im Jahr ist sie eine der größten privatrechtlichen Trägerorganisationen für Freiwilligendienste.

Weitere Informationen findet ihr auf www.freunde-waldorf.de

Pädagogische Begleitung

Über die “Freunde der Erziehungskunst Rudolf Steiners e.V.” werde ich das Jahr über pädagogisch begleitet. Es finden 4 Seminare statt: das Vorbereitungsseminar (10 Tage), das Zwischenseminar (5 Tage), das Rückkehrseminar (5 Tage) und das Engagementkolleg (3 Tage).

Förderkreis

Jeder Freiwillige trägt zur Finanzierung seines Freiwilligendienstes etwas bei, indem er einen Förderkreis aufbaut. Diese Förderer unterstützen den Freiwilligen mit Spenden. Die Spendengelder kommen in einen Solidarfonds, aus dem alle Freiwilligendienste finanziert werden. Für Argentinien sollte ich eine Summe von 3200 € zusammenbringen. Zusätzliche Spenden sind allerdings jederzeit Erwünscht!